'The Lost Prophecy' von Carina Zacharias

Wenn Kriege Völker splitten und plötzlich eine uralte Prophezeiung wahr zu scheinen wird, dann ist es der Auftakt zu Carina Zacharias neuer "The Lost Prophecy" – Reihe

 

Inhalt:

Nach dem letzten Krieg im Lande Andurion herrscht seit vielen tausend Jahren Frieden. Die Völker der Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde leben getrennt von einander und nur wenige wissen von einem fünften Volk mit dem Element des Lebens. Nach einem Hilferuf des Volkes der Luft machen sich aus den restlichen drei Reichen Botschafter auf den Weg um Hilfestellung zu leisten. Ist es nur die erste von vier Wellen, die in einer alten Prophezeiung großes Unheil ankündigt? Die Prophezeiung spricht von einem Held, der alle fünf Elemente in sich vereinigen kann und so die Welt retten wird. Wird er noch rechtzeitig gefunden werden?

 

Faktencheck:

Das Buch wird aus sechs verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei der Focus meist auf den Botschaftern des Wasser (Lorena) und des Erdvolkes ( Teros) liegt. Es hat 222 Seiten und wird als 5-teilige Reihe erscheinen. Der zweite Band ist schon für den 13. November angekündigt.

 

Meinung:

Für mich war das Buch eine Überraschung. Ich bin normalerweise kein Fan von Büchern in denen ein häufiger Perspektivenwechsel stattfindet, umso überraschter war ich, dass es mir hier nicht viel ausmacht hat. Jede Person hat gleich viel zur Geschichte beizutragen und die Erzählstränge überlagerten sich flüssig. Ich war zu Beginn überrascht, dass einige Personen (die ich zu Beginn als wichtig erachtet habe) nicht ‚zu Wort’ kamen und andere wiederum um so mehr. Nach einer entscheidenden Stelle im Buch war mir allerdings klar, warum die Autor die Blickwinkel so gesetzt hat.

Ein Kritikpunkt ist, für mich, die Kürze des Buches. Die 222 Seiten sind wahnsinnig schnell gelesen und man hat Lust auf mehr. Ich hätte eine Trilogie besser gefunden.

 

Fazit:

Alles in allem ist es ein solider Auftakt für eine Buchreihe, die Lust auf mehr macht. Wer Perspektivenwechseln nicht abgeneigt ist, der kann mit diesem Buch einen kurzweiligen Ausflug ins Lande Andurion machen.

 

Write a comment

Comments: 0