Nalas Welt von Dean Nicholson

Verlag: Lübbe

Ersterscheinung: 30.09.2020

Seitenzahl: 336

ISBN: 9783404617111

Preis: 12,00€ (Taschenbuch); 9,99€ (E-book)

Originaltitel: Nala's World: One man, his rescue cat and a bike ride around the globe

Originalsprache: Englisch

 

Inhalt:

Zwei freie Geister. Eine lebensverändernde Freundschaft. Eine ganze, weite Welt zu entdecken. Als Dean von seiner Heimat Schottland aus zu einer Weltreise aufbrach, wollte er so viel wie möglich über den Zustand unseres unruhigen Planeten erfahren. Er war schon eine Weile unterwegs, hatte keinen richtigen Plan mehr und etwas Heimweh, als er auf einem Berg zwischen Bosnien und Montenegro auf ein zerrupftes Kätzchen mit klaren Augen und struppigem Fell traf. Dean nahm das kleine Bündel an Bord, nannte es Nala, und seitdem sind die beiden unzertrennlich. Gemeinsam erleben sie unvergessliche Freundschaften und die unglaubliche Freundlichkeit von Fremden, sie retten Hunde, säubern Strände und verbringen Zeit mit Flüchtlingen. Wo sie hinkommen, bewegen sie etwas im Leben der Menschen, die ihnen begegnen. Ihre Clips auf TheDodo und Youtube bezaubern die Menschen auf der ganzen Welt.

 

Meinung:

Was für ein unfassbar schönes Buch, dass den Glauben an die Menschheit ein Stück wieder zurückholt. Das Buch ist sehr gut aufgeteilt in verschiedene Radabschnitte die Dean Nicholson absolviert hat. Das Buch fängt sofort an mit der Rettung von Nala (der Katze) und erzählt dann, in einem kurzem Rückblick, wie es zu der Radreise kam. Alles ist überhaupt nicht langatmig, sondern hat genau den richtigen Humor, aber auch eine Ehrlichkeit die sehr erfrischend ist. Dean zeigt auch immer wieder die Probleme auf die ihm bei der Reise aufgefallen sind bzw. die er meistern muss. Nie passiert dies allerdings mit einem „erhobenen Zeigefinger“, sondern einfach ehrlich und manchmal fragt man sich echt ob die Menschheit nicht doch verloren ist ( so z.B. beim Müllaufräumen oder wenn Straßentieren nicht geholfen wird). Dann trifft der Autor zusammen mit Nala aber immer wieder auf grandiose Menschen die helfen wo sie können und die den Glauben an die Menschheit wieder zurückbringen. Bei dieser Achterbahn der Gefühle kommt man aber immer mit einem guten Gefühl heraus. Und genauso geht es Dean wenn er sieht wie die Welt auf Nala reagiert. Es ist toll zu sehen wie er wächst und das alles „nur“ weil er eine kleine Straßenkatze gefunden hat.

 

Der Schreibstil ist locker und zum Teil sehr humorvoll. Ich bin nicht über Sätze gestolpert, sondern habe alles gut verstanden. Die Unterteilung des Buches ist sinnvoll und die Karte jeweils zu Beginn zeigt dem Leser welche Route Dean Nicholson nimmt. Der Bildteil in der Mitte ist schön gelungen und alle Fotos von und mit Nala wirklich zuckersüß!

 

Fazit:

Ein wunderbar inspirierendes Buch, dass uns etwas zum Mitdenken mitgibt und uns gleichzeitig klar macht, dass wir doch alle eigentlich das selbe wollen egal aus welchem Land wir kommen.

 

Dieses Leseexemplar wurde mir bedingungslos von der Lesejury zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

5 von 5 Sternen

Write a comment

Comments: 0